Costa Kreuzfahrten «Die Ferien, die wir vermissen»


Die Kampagne, die an eine der denkwürdigsten und erfolgreichsten Werbeanzeigen des italienischen Unternehmens erinnert, wird auf allen digitalen Kanälen von Costa auf sechs europäischen Märkten online sein.

Costa Kreuzfahrten startet seine neue Werbekampagne «Die Ferien, die wir vermissen» (la vacanza che ci manca), die ab heute auf allen digitalen Kanälen des Unternehmens in seinen sechs wichtigsten europäischen Märkten online ist: Italien, Frankreich, Spanien, Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Kampagne wird nicht nur für Kreuzfahrtschiffe sein, sondern auch für die gesamte Öffentlichkeit. Die Werbung ähnelt sich an Costas früheren berühmten Slogan, «Die Ferien die Sie vermissen» («La vacanza che ti manca») die, die Grundlage wurde für eine weitere Serie. Diese Werbung hat sich bei den Gästen eingeprägt.

Diese Werbespots schildern auf lustiger Weise die Herausforderungen, die sich nach einem Urlaub auf einem Schiff mit Costa in den Alltag wieder stellt.  Die neue Kampagne setzt erneut auf das Konzept des „Vermissen“ eines Urlaubes, das im Moment aktueller denn je ist. Es entwickelt und adaptiert die Idee jedoch weiter und macht sie zu einer Botschaft der Erholung und des Optimismus für Kreuzfahrten und den Tourismus insgesamt, der im März zum Erliegen kam.

Tatsächlich wurde Costa Kreuzfahrten in den letzten Monaten mit Fotos, Kommentaren und Botschaften seiner treuesten Gästen überschwemmt, die es kaum erwarten können, wieder an Bord zu kommen. Aus diesem Grund beschloss das Unternehmen im April, offiziell eine Sammlung dieser sehr geschätzten Kreuzfahrtmomente mit einer internationalen Kampagne zu lancieren, die die sozialen Medien und Marketingkanälen von Costa nutzt und gleichzeitig die Kreuzfahrt-Blogger und die verschiedenen Gemeinschaften von Costaliebhabern inspiriert. Die Resonanz war überwältigend: über 6000 Beiträge, die Höhepunkte des Lebens an Bord, die Freude an der Entdeckung neuer Reiseziele und die Pracht der Sonnenuntergänge auf See zeigen, bilden den visuellen Teil der neuen Werbekampagne und wurden auch für den Text verwendet. Dieser auf tatsächlich nutzergenerierten Inhalten basierende Ansatz, vermittelt eine positive Botschaft des Optimismus und drückt den gemeinsamen Wunsch aus, wieder mit den Kreuzfahrten anzufangen und – allgemeiner gesagt – dieses Gefühl des Fernwehs zu heilen.

Francesco Muglia, Vizepräsident für Globales Marketing bei Costa Kreuzfahrten erklärt:  „Als eine große Marke im Tourismus haben wir beschlossen, dass unsere neue Kampagne, die auch eine Kommunikationsplattform ist, eine positive Botschaft über die Wiederbelebung der Branche sein sollte und dass sie unter Einbeziehung der wichtigsten Stakeholder des Unternehmens – unserer Gäste – sehr positiv vermittelt werden sollte.  Es ist eine Möglichkeit, diese besonderen Gefühle, die sie gemeinsam mit uns erlebt haben und auf die wir uns alle freuen, wieder zu genießen“.

Das „Heldenvideo“, das Kernstück der Kampagne, das die Aufmerksamkeit auf sich zieht, ist eine Mischung aus nutzergenerierten Inhalten.  Das weibliche Voice-Over erklärt, dass es nicht lange dauern wird, bis wir Gefühle und Momente die auf dem Bildschirm dargestellt werden wieder erleben werden, obwohl es diesmal noch einprägender sein wird.  Der Slogan „Die Ferien, die wir vermissen“ erscheint zusammen mit den Hashtags #BALDWIEDERAUFSEE und #RIPARTIAMOINSIEME, die Costa seit März in seinen sozialen Medien verwendet. Das Video wurde von DUDE konzipiert und erstellt, unter der Leitung der beiden Kreativdirektoren Livio Basoli und Lorenzo Picchiotti.

Zusätzlich zu dem Video, das auf allen Kanälen Costa‚ s (Sozial-, Marketing- und Handelskanäle) lanciert wurde, wird auf der Verbraucherwebsite des Unternehmens www.costacrociere.it eine „Ferienwand“ Platz für die vielen Beiträge bieten, die nach wie vor einströmen.  Costas soziale Medienkanäle werden der Kampagne Kontinuität verleihen, indem sie frische, von den Benutzern beigetragene Inhalte beherbergen.

Verpassen Sie keine Updates und Informationen mit allen Bewertungen von Costa Kreuzfahrten im Cruising Journal.

Noel Ashwanden

Kommentare