Swan Hellenic: Bau von SH Minerva beginnt


Die Kiellegung des ersten der beiden neuen Kreuzfahrtschiffe von Swan Hellenic, der SH Minerva, fand heute in Helsinki statt. Der erste 347-Tonnen-Block des Schiffes wurde gerade aus Klaipeda geliefert, wo es ausgestattet und bemalt worden war. Das Schiff wurde über den Glücksmünzen auf Kiel gelegt.

Das im Juli 2020 gestartete Programm der Swan Hellenic sieht den Bau von zwei neuen Schiffen vor, die im November 2021 und April 2022 in Dienst gestellt werden sollen. Ihr kulturelles Kreuzfahrtmodell hat sie seit den 1950er Jahren in angelsächsischen Kreisen besonders beliebt gemacht. Der Relaunch der Marke beinhaltet die Annahme der gleichen Philosophie, auf einem hohen Niveau. „Zeigen, was andere nicht sehen“ ist das Motto dieser Erweckung, die bis Ende 2021 stattfinden wird.

Die Wiedergeburt von Swan Hellenic, einem Namen mit einer langen Tradition in der Kreuzfahrtindustrie, wird mit dem aktuellen Trend in diesem Sektor verbunden sein: Schiffe, die für den Einsatz auf Polarrouten und in den entlegensten Winkeln der Erde vorbereitet sind. Der Einrichtungsstil wird von schlichter, aber stilvoller Modernität inspiriert sein, mit nordischer Inspiration.

Die erste der beiden Einheiten, die SH Minerva, wird mit einem 4,6-Megawatt-Diesel-Elektro-Hybridantrieb mit selektiver katalytischer Reduktion, max. 3-Megawatt-Batterie und verstärktem PC5-Eiskiel ausgestattet sein. 113 Meter Länge und einer BRT von 10.500 Tonnen. Der Name ist eine Hommage an die römische Göttin der Kreativität und Weisheit, aber auch an die historische Einheit der Flotte, die über viele Jahre den Erfolg der Marke geprägt hat.

Zu den besonderen Herausforderungen dieser innovativen Schiffe erklärte Projektleiter Jonas Packalén: „Die neue Konstruktion 516 und die Schwester NB 517 sind für extreme Wetterbedingungen ausgelegt: von Polargebieten mit schweren Eisverhältnissen bis hin zu tropischen Regionen. Und sie sind von Natur aus so konzipiert, dass sie die empfindlichen Ökosysteme der Regionen, in denen sie fahren werden, respektieren„.

SH Minerva wird einen luxuriösen Kreuzfahrtstil mit 76 Kabinen und Suiten für eine maximale Belegung von 152 Gästen und 120 Besatzungsmitgliedern bieten. Eine Bestätigung des Trends zu Luxus und kleinen Einheiten in den letzten Jahren, der sich aufgrund der Aussichten im Zusammenhang mit der Pandemie weiter beschleunigt hat.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Mitarbeiter wieder einladen und sie in dieses spannende Projekt einbeziehen konnten. Jetzt können wir das tun, was wir am besten können: Schiffe entwerfen und bauen, die eine grosse Geschichte hinter sich haben und eine noch grössere Zukunft vor sich haben. Diese Schiffe für die kultige Marke Swan Hellenic inspirieren uns, und ich hoffe, der Kunde erkennt das„, sagte Carl-Gustaf Rotkirch, CEO der Helsinki Shipyard Inc.

Andrea Zito, CEO von Swan Hellenic, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Arbeitsplan der Werft und den geplanten Fortschritten des Unternehmens: „Wir sind begeistert und fühlen uns geehrt, dieses neue Kapitel in der Geschichte von Swan Hellenic zu schreiben und freuen uns darauf, Sie an Bord zu treffen, wenn wir im November 2021 in die Antarktis reisen„, sagte er. „Kommen Sie mit uns und sehen Sie, was andere nicht sehen.“

Über Swan Hellenic, Neuerungen und Rezensionen im Cruising Journal.

Gabriele Bassi
Noel Aschwanden Übersetzung

Comments