Lass uns Costa Venezia entdecken


Der neueste Zuwachs bei der Costa Kreuzfahrten ist ein Schiff aus der Vista -Klasse, das der berühmten Stadt Venedig gewidmet ist: Costa Venezia. Sie wurde am 28. Februar 2019 von Fincantieri in Monfalcone fertig gestellt und in Triest mit einer spektakulären Show dreifarbiger Pfeile getauft.

Die Costa Venezia ist für den asiatischen Markt bestimmt, während die Einrichtung Venedig huldigen soll, indem es weit weg von der eigentlichen Lagune die Schönheiten der Stadt und des italienischen Stils im Allgemeinen unter Beweis stellt. Die Innenräume sind daher vollständig an die Kunst und Architektur der venezianischen Stadt angelehnt. Die Namen der Räume erinnern an die Plätze und besonderen Orte Venedigs, ebenso wie zwei große königliche Gondeln, die uns in die Atmosphäre der Kanäle wieder empfinden lassen sollen.

Umgeben von einem eher eleganten Ambiente, liegt die “Galerie des Ruhms” am Heck der Brücke 5, wo spektakuläre Shows und Aufführungen die Verbindung mit der Stadt lösen und in einer raffiniert eingerichteten Umgebung an den Stil eines Filmfestivals erinnern.

Lassen Sie uns die wirklich schöne Costa Venezia im Detail erkunden, angefangen von den öffentlichen Bereichen bis hin zu den Außenbereichen und der Gastronomie, differenziert und abwechslungsreich.

Die ersten Passagierbereiche befinden sich an der Brücke 3, wo sich die wunderschöne Piazza San Marco befindet, das größte Atrium des Schiffes. In der Bar, rund um die Säule mit dem Löwen von San Marco, befinden sich auf den beiden Seiten die Rezeption und das Exkursionsbüro. Dies ist einer der beliebtesten Orte auf dem Schiff, hier können Sie einen guten Kaffee trinken, sich am Nachmittag eine Pause gönnen oder einen abendlichen Aperitif genießen. Direkt an der „Piazza“ öffnet sich das Marco Polo Restaurant seinen Gästen, eines der beiden Hauptgastronomien des Schiffes, geschmackvoll und elegant eingerichtet, mit Tischen, die schön zur venezianischen Dekoration und den Bögen passen.

Der untere Teil des Restaurants Canal Grande, das andere der zwei Hauptrestaurants, befindet sich ebenfalls an der Brücke 3, ist aber ebenfalls von der Brücke 4 aus zu erreichen. Am Bug der Brücke 3 befindet sich der Kinder- und Jugendbereich mit dem Juventus Turin Museum, mit einer Sammlung von Objekten des berühmten Teams aus Norditalien, die das Publikum sicherlich faszinieren wird.

Zur Brücke 4 hinauf haben Sie um die Piazza San Marco herum einen großen halbrunden Balkon mit Blick auf das Geschehen. Hier gibt es zahlreiche Geschäfte (San Marco Shops), von Tiffany bis hin zu Süßwarengeschäften, vom Juventus Shop bis hin zu Souvenirläden. Auf dem Weg zum Bug erreicht man das Teatro Rosso, welches sich elegant auf zwei Brücken verteilt.

Statt direkt ans Heck gelangen Sie zuerst zum Casino Dea Bendata, das von einer großen runden Bar mit zahlreichen Tischen und Spielautomaten ergänzt wird wird. Auf der linken Seite, weiter in Richtung Heck, finden Sie den eleganten Sala Carte, die Art Gallery, die sich ebenfalls entlang des Korridors erstreckt, und die Masque Lounge vor. Letztere dient als Konferenzsaal sowie als abendliche Disco mit großer Tanzfläche und eigener großer Bar.

Der hintere Teil des Canal Grande Restaurants schließt sich um das Heck. In der Mitte des Saals befindet sich ein Kanal mit einer großen Gondel und im letzten Teil ein schönes Glasfenster mit Blick auf das Meer.

Auf Brücke 6 werden die Besucher des Teatro Rosso am Bug beherbergt. Darüber hinaus gibt es weitere Geschäfte auf dem Balkon, der in der Mitte des Schiffes die Piazza San Marco umgibt. Weiter geht es an Bord mit einigen Spezialitätenrestaurants. Yan Teppanyki und Lu Hot Pot befinden sich gegenüber und machen den Anfang. Auf der rechten Seite, zum Heck gehend, finden Sie das Casanova Restaurant in perfektem venezianischem Stil und das La Fiorentina Steak House, ein kleiner toskanischer Kontrast inmitten venezianischer Inspiration, vor.

Die Bella Bar liegt in der Mitte des Schiffes und serviert Ihnen Getränke und Cocktails. Hier kann man die Zeit verbringen, während man auf einen Tisch im Frutti di Mare Restaurant wartet, das direkt vor der Bar liegt. In diesem Bereich finden Sie sowohl Tische, die zum Sitzen einladen, als auch klassische Barhocker an einer Theke vor. Der Spaziergang entlang der Costa Venezia setzt sich in der Shops Gallery fort, die zusammen mit der Calle Larga Boutiques ein weiteres großes Einkaufsviertel ist. Die Galerie wird durch die komplett digitale Photo Gallery geschlossen, wo Sie Fotos betrachten können, die das Personal während der Kreuzfahrt aufgenommen hat.

Der weitere Verlauf führt zur Gondola Lounge, die eine riesige restaurierte Gondel mit Blick auf den Ballsaal bietet. Eine Bar bedient diesen Bereich. An der Ecke hier werden süße und herzhafte Snacks angeboten. Von hier aus können Sie, hinter der Galerie des Ruhms, die Lounge der Stars erreichen. Nachdem wir an Marylin Monroe oder Henry Potter vorbei gekommen sind, erreichen wir den breiteren Teil der Lounge, der etwas ruhiger und eleganter ist. Dieser Teil ist als Doppelbar konzipiert und bietet einen schönen Außenbereich mit Blick auf das Heck, der in Rot- und Weißtönen gehalten ist, mit bequemen Sofas und Sesseln.

Der gesamte Bereich der Brücke 5 verfügt ebenfalls über eine Außenpromenade, die angenehm zu überqueren ist und verschiedene Sessel, Liegen und Tischen anbietet, die auch als Erweiterung der Restaurants und der entsprechenden Lounges dienen.

Die Verbindung zu Venedig, die Eleganz und die Innovation in den Bereichen des Schiffs finden sich auch auf den höchsten Brücken. Der Lido öffnet sich im zentralen Bereich der Brücke 10. Der Pool wird auf einer Seite durch die Lido Bar umkreist, mit Anspielungen auf den Florian von der Costa Atlantica, jedoch mit legeren Möbeln, der Gelateria Dolce Vita, mit eleganten Sesseln, die unter einer eindrucksvollen Loggia platziert sind. Auf der anderen Seite zum Heck befinden sich die Burger Bar und das Dim Sum, die idealen Orte für einen Nachmittagssnack sind.

Der Bugteil der Brücke 10 wird, während Sie sich in Richtung Heck bewegen, von Kabinen besetzt. Des Weiteren findet sich hier das Buffet Marketplace Restaurant und das Lido Burano vor. Letzteres bietet einen Entspannungsbereich mit Pool und zwei Whirlpools, die Burano Bar und einige Tische, sodass Sie auch im Freien vom Buffet speisen können. Auf beiden Seiten liegt die Pizza Napoli mit eigenen Tischen und Seafood Shack, wo es Alternativen aus dem Meer gibt.

Die Brücke 11 beherbergt auch Kabinen im Bug, während sich oberhalb des Lido Entspannungsbereiche mit eleganten Sesseln und schönen Wänden, auf denen venezianischen Villen abgebildet sind. Der Heckbereich ist einem besonders großen Squok Club und verschiedenen Sportaktivitäten gewidmet, vom Mehrzweck-Basketballplatz bis zu einigen Outdoor-Fitnessgeräten.

Die Brücke 12 wird vom Bellezza Spa im Bugteil besetzt. In zwei getrennten Bereichen für Männer und Frauen gibt es hier eine Sauna, Dampfbad, Ruhebereich, zahlreiche Behandlungsräume und einen Schönheitssalon. Im Fitnessstudio können Sie an modernsten Geräten und mit einem schönen Blick auf den Bug Sport treiben.

Auf Deck 12 befindet sich noch die externe Teen Zone, Minigolf und der Zugang zum Rope Graden, einem hängenden Hindernisparcour. Die 14. Brücke bietet schließlich im Bugbereich mit La Laguna einen Bereich, der mit Wasserspielen und Rutschen ausgestattet ist. Ein Bereich der Entspannung gibt es für die Gäste im venezianischen Garten, der sich ebenfalls am Bug befindet. Das Äquivalent des Serenity-Bereichs der Carnival aus der Vista-Klasse mit Betten (Alkoven), Sonnenliegen und einer Bar für Genießer und Ruhesuchende.

Die Costa Venezia bietet neben den beiden klassischen Restaurants Canal Grande und Marco Polo zahlreiche weitere gastronomische Einrichtungen. Die venezianische Inspiration wird im Casanova, einem eleganten Restaurant in der Mitte des Schiffes, besonders deutlich. Das Frutti di Mare bietet Fischspezialitäten, die durch ihren mediterranen Charakter hervorstechen. Ebenso das Steak House, benannt nach der berühmten toskanischen Steaktradition La Fiorentina. Aber auch weitere italienische Gerichte werden hier angeboten. Der Geschmack von Teppanyaki, der auf den neusten Schiffen mittlerweile ein Muss ist. Darüber hinaus gibt es Lu Hot Pot, wo vor den Augen und auf den Tellern der Gäste gekocht wird.

Eiscreme, Hamburger, Pizza werden heute auf allen Kreuzfahrtschiffen angeboten und dürfen auch nicht an Bord der Costa Venezia fehlen, die aus unserer Sicht keineswegs ein uninteressantes Schiff für westliches Publikum ist. Im Gegenteil, es erinnert uns an die Annehmlichkeiten der eleganten Orte und an die Rückkehr zu einem Stil, der das Italienische mehr als bei früheren Schiffen repräsentiert.

Gabriele Bassi

 

Comments