Schiffe investieren in Luftreinigung


Einige Reedereien haben bereits Vereinbarungen mit einem Unternehmen getroffen, das neue Luftreinigungs- und Aufbereitungsdienste anbietet und selbst bei Covid-19-Viruspartikeln hervorragende Ergebnisse erzielt.

AtmosAir, ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich auf die Reinigung von Innenraumluft spezialisiert hat, behauptet, ein Innenraumluftreinigungssystem entwickelt zu haben, das in der Lage ist, 99,9 % der Partikel des neu entstandenen COVID-19-Virus innerhalb von 30 Minuten aus jedem geschlossenen Raum zu entfernen. Diese neue bipolare Ionen-Technologie hat die Aufmerksamkeit von Dutzenden Reedereien geweckt, welche für grosse geschlossene Räume geeignet sind, wie z. B. auf Kreuzfahrtschiffen.

Norwegian Cruise Line Holdings gab kürzlich eine Vereinbarung mit dem amerikanischen Unternehmen bekannt, diese Technologie auf 28 Schiffen der Reedereien Norwegian Cruise Lines, Oceania Cruises und Regent Seven Seas zu installieren. Virgin Voyages wird ebenfalls in dieses Projekt investieren. Laut der Zeitung South Florida Sun Sentinel erwog Royal Caribbean auch den Einsatz der Technologie von AtmosAir, entschied aber, dass noch nicht genug Forschung betrieben wurde, um den Einsatz zu genehmigen.

Patrick Dahlgren, Vice President of Maritime Operations bei Royal Caribbean, teilte die Entscheidung mit, das interne Luftfiltersystem zu verbessern und traditionelle Filter zu verwenden, die das Virus abfangen können.

So funktioniert die bipolare Ionisierung

Die bipolare Ionisierung von AtmosAir funktioniert anders als herkömmliche Luftfilter. Anstatt die Viruspartikel in der Luft einzufangen, sendet es geladene Ionen in die klimatisierte Luft, die die Oberfläche des Virus beschädigen und es so inaktiv machen. Diese Ionen wandern in geschlossene Räume, greifen Krankheitserreger, darunter auch das Coronavirus, an und zerstören sie. Durch einen chemischen Prozess werden die Verunreinigungen desinfiziert und die Luft wird wieder rein wie in den meisten normalen natürlichen Umgebungen. AtmosAir präsentierte die Ergebnisse von Tests des unabhängigen Labors Microchem, die ergaben, dass diese neue Technologie das Vorhandensein von Coronaviren innerhalb von 30 Minuten nach der Exposition um mehr als 99% reduziert.

Der neue Luftreinhalteplan von Royal Caribbean

Royal Caribbean arbeitete mit dem University of Nebraska Medical Center zusammen, um eine Lösung für die Luftzirkulation zu entwickeln, die die Sicherheit der Gäste gewährleistet. Sie führten eine Bioaerosol-Bewertung auf dem Schiff „Oasis of the Seas“ durch und untersuchten die Freisetzung von Millionen von 1µ-Mikrokugeln, die nur ein inertes DNA-kodiertes Virus-Surrogat enthielten, in vorgewählten Umgebungen. Dies geschah, um die Effizienz und Anwendung eines solchen Plans zu bestimmen und vor allem, um die Reichweite von Aerosolen durch das HVAC-System zu verstehen. Ein solches System ist auf Kreuzfahrtschiffen für den Luftaustausch in den Zimmern mindestens 6 Mal oder öfter pro Tag erforderlich. Mit dieser Reinigung wird der Virus innerhalb einer Stunde ausgelöscht. Diese Studie bestätigt auch, dass die Luftverschmutzung zwischen benachbarten öffentlichen Räumen wirklich gering und mit diesem System fast nicht vorhanden ist.

Kreuzfahrtnews, Informationen und Bewertungen im Cruising Journal.

Lucia Angeli
Noel Aschwanden Übersetzung

Kommentare