Stapellauf der Rotterdam von Holland America Line


Holland America Line ist eine Marke der Carnival Corporation. Die Reederei hat ab heute ein neues Flaggschiff, die «Rotterdam». Die Ablieferung des Schiffes ist für Sommer 2021 geplant. Ab sofort werden die Arbeiten an seinem schönen Interieur durchgeführt.

Nach der traditionellen und glücksverheissenden Münzzeremonie mit der Verlegung eines Silberdollars auf das letzte Deck des Schiffes (Seefahrertradition) folgte der aufregende Moment der Zeremonie. Die Taufpatin der Zeremonie war Mai Elmar, Exekutivdirektorin des Kreuzfahrthafens von Rotterdam. Mehrere Persönlichkeiten nahmen an der Eröffnungszeremonie teil, unter anderem der Reeder Cyril Tatar, Vizepräsident der Neubauten von der Holland America Group und Antonio Quintano, Direktor der Werft Fincantieri in Marghera.

Die neue «Rotterdam» ist das Schwesterschiff der «Koningsdam» und der «Nieuw Statendam», beides Schiffe der „Pinnacle-Class» von 2016 bzw. 2018. Alle drei Schiffe wurden auf der Werft Fincantieri von Marghera gebaut.

Das neue Flaggschiff hat eine BRZ von rund 99.800 Tonnen, eine Länge von fast 300 Metern und wird 2.668 Passagiere in 1.340 Kabinen befördern. Der Stil der «Rotterdam» wird modern und schlicht sein, im Einklang mit der traditionellen Eleganz, die alle Schiffe der Marke auszeichnet. Wie bei den Schwestern Koningsdam und Nieuw Statendam, wird das Design auch bei der «Rotterdam» von zwei der weltweit grössten und renommiertesten Architekturbüros anvertraut. Tihany Design und Yran & Storbraaten liessen sich bei der Gestaltung vieler öffentlicher Bereiche von der Musikarchitektur inspirieren.

Ein besonderes Augenmerk bei der Konstruktion wird auf die Optimierung der Energieeffizienz und der Reduzierung der Umweltbelastung gelegt, um die strengsten und aktuellsten Sicherheitsvorschriften zu erfüllen.

Informationen, Neuerungen und Angebote von Holland America Line und der Rotterdam im Cruising Journal.

Gina Daga

Kommentare