An Bord der Msc Grandiosa


Die MSC Grandiosa ist das erste Schiff der „Meraviglia Plus“-Klasse, eine verlängerte Version des 16 Meter langen Prototyps. Das Konzept des neuen Flaggschiffs, das dem der beiden vorherigen Schwestern folgt, sollte nicht nur die MSC Kreuzfahrten-Liebhaber, sondern auch die Kreuzfahrtpassagiere, die es gewohnt sind, mit den Schiffen der weltweit größten Akteure der Branche zu reisen, in Erstaunen versetzen.

 

Die MSC Grandiosa wurde konzipiert, um dem Passagier den gleichen atemberaubenden „Wow“-Effekt zu bieten wie die großen Schiffe von Royal Caribbean: Symbol dieser neuen Philosophie ist die außergewöhnliche „Galleria Grandiosa“, die das Konzept der Royal Promenade widerspiegelt. Gemeint ist hiermit die „Promenade“ innerhalb des 112 Meter langen und zwei Brücken hohen Schiffes, welches von einem erstaunlichen Gewölbe überragt wird, das Sie mit außergewöhnlichen Ausblicken überraschen wird. Hier, wo der Passagierfluss zentralisiert wird, befinden sich auch die wichtigsten Räumlichkeiten an Bord.

Insgesamt ist diese „Promenade“ länger als die der 96 Meter langen der „Meraviglia“ oder der „Bellissima“. Ermöglicht wurde diese Länge durch die bereits erwähnte Erweiterung des Rumpfes: In diesem Hotelbereich wurden im Vergleich zum Prototypen auch die wesentlichen Änderungen im vorgenommen. Auf der Ebene der Brücke 6 auf der linken Seite wurde das französische Bistro vergrößert, während wir davor ein neues Einkaufsviertel mit größeren Ausmaßen vorfinden. Auf die Ebene der Brücke 7 links wurde das Steakhouse, welches die Teppaniaki- und Sushi-Bar flankiert, verlegt. Auf diese Weise wurde auf der rechten Seite ein großer Raum geschaffen, in dem das neue Restaurant für die „Aurea“ -Kabinen seinen Platz findet.

Eine weitere Besonderheit dieser Schiffsklasse ist der Salon „Carousel“, in dem die prestigeträchtigen Aufführungen des Cirque du Soleil stattfinden, eine Neuauflage der Two70 der „Quantum“-Klasse.
Der „Wow“-Effekt der MSC Grandiosa wird durch die gewohnte Eleganz der Innenräume der MSC Kreuzfahrten-Schiffe hervorgerufen, die wir immer so sehr geschätzt haben. Die dekorative Exzellenz ist ein unauslöschliches Markenzeichen dieser Flotte. Diese findet sich nun auch in den großen Räumlichkeiten dieses Schiffes.

Das Konzept des MSC Yacht Clubs des „Schiffs im Schiff“ wird ebenfalls überarbeitet und in Bezug auf die „Fantasia“ -Klasse nochmals erweitert: Es befindet sich im begehrtesten Teil des Schiffes, das heißt im oberen Teil des Bogens. Dessen Ausstattung und Dienstleistungen erinnern an regelrechte Luxusliner.

Große Außenterrassen mit überdachten Swimmingpools, das unvermeidliche Wellnesscenter, mehrere Spezialitätenrestaurants, ein Wasserpark und ein großer Bereich für Kinder sind weitere Merkmale dieses Schiffes. Darüber hinaus garantieren das 20-Stunden-Buffet und die vier im Reisepreis enthaltenen Hauptrestaurants die übliche mediterrane Kochkunst, deren traditionellen Gänge meisterhaft sind.

Fassen wir also die „Zahlen“ dieses neuen Giganten zusammen: Das Schiff hat ein Tonnage von 181.541 Tonnen, ist „insgesamt“ 331,43 Meter lang und an der Wasserlinie 43 breit. Die Stromerzeugung wird durch vier Wärtsilä-Motoren gewährleistet: zwei mit 12V46F und jeweils 14.400 kW und zwei von 16V46F mit 19.200 kW. Die Gesamtleistung beträgt somit 67,2 MW. Zwei ABB-Azipods mit 19,2 MW, die jeweils für den Antrieb bestimmt sind, ermöglichen dem Schiff eine Geschwindigkeit von 22,3 Knoten (41,3 km/h).

An Bord stehen den Passagieren 2.421 Kabinen zur Verfügung, in denen maximal 6.334 Gäste Platz finden, zu denen 1.704 Besatzungsmitglieder hinzukommen. Zahlen, die eine Herausforderung für jeden Hafen darstellen, in den dieses Schiff einlaufen wird. Tatsächlich muss jeder Heimathafen jede Woche zwischen Einsteigen, Anlandungen und Transit mehr als 6.000 Menschen pro Woche befördern, wobei  hierbei die Ladungen der Vorräte noch unerwähnt bleiben.

Lesen Sie alle Bewertungen der Msc Grandiosa und aller anderen Schiffe der Msc Kreuzfahrten-Flotte im Cruising Journal.

 

Matteo Martinuzzi

Comments