Aranui 5 macht sich erneut auf den Weg


Aranui Cruises wird am 8. August 2020 die Passagierkreuzfahrten zu den wunderschönen Marquesas-Inseln in Französisch-Polynesien wieder aufnehmen.

Der Neubeginn wurde durch die Aufhebung der Reisebeschränkungen in Französisch-Polynesien am 15. Juli ermöglicht. Eine einzige Kreuzfahrt, die ausschließlich lokalen Passagieren vorbehalten war, fand bereits am 18. Juli statt.

Aranui Cruises ist ebenfalls ein Liniendienst zwischen den Inseln. Während der Sperrwochen wurden auch einige Abfahrten ohne Passagiere durchgeführt. Wie auch bei anderen Unternehmen wird Aranui 5 die Anzahl der Passagiere an Bord im Vergleich zur maximalen Kapazität (von 254 auf 230) leicht reduzieren. Inzwischen sind die ersten 9 Kreuzfahrten für 2020 und 18 Routen für 2021 geplant.

Aranui Cruises ist berühmt dafür, einzigartige Reiserouten zwischen den Marquesas-Inseln an Bord des halb Fracht- halb Passagierschiffes mit allen Annehmlichkeiten einer echten Kreuzfahrt anzubieten. Während jeder Reise besucht Aranui 5 alle sechs bewohnten Inseln der Marquesas: Nuku Hiva, Ua Huka, Ua Pou, Hiva Oa, Fatu Hiva und Tahuata, wobei in jedem Hafen die Ausflüge inbegriffen sind.

Versäumen Sie es nicht, die archäologischen Stätten des Taipivai-Tals in Nuku Hiva zu erkunden, das mit Stein-Tikis und Felskunst übersät ist; die Berge von Ua Huka im 4×4 zu durchqueren oder auf einem der berühmten Marquis-Pferde zu reiten, die auf dieser Insel wild umherstreifen. Auf Hiva Oa gibt es einen Besuch des ehemaligen Wohnhauses des Künstlers Paul Gauguin und auf Fatu Hiva der üppigsten und entferntesten der während der Reise besuchten Inseln, besteht die Möglichkeit, den Sonnenuntergang in der Bucht der Jungfrauen, einem UNESCO-Weltkulturerbe, zu beobachten.

Weitere Informationen und Rezensionen zu Aranui Cruises im Cruising Journal.

Gabriele Bassi

Comments